Projekte Frauenhilfe, Selbsthilfe, Beruf, Familie, muslimehelfen

Veröffentlicht am 7. April 2014 | by Nadya

0

Vier Perspektiven

Jeder hat seine eigenen alltäglichen Sorgen. Meist reicht ein Job nicht mehr aus, um sich über Wasser zu halten; vor allem dann nicht, wenn es nur schlecht bezahlte Arbeit ist. Hinzu kommen steigende Lebensmittelpreise und Mieten, Krankheitsfälle in der Familie und die Schule kostet auch Geld. Das Leben aus den folgenden vier Perspektiven gesehen, bietet Einblicke in eine Welt, die oft vergessen wird, weil sie so fern scheint. Dabei ist sie so nah.

Es ist ein besonderer Tag in Sokodé. Das neue Blindenzentrum wird feierlich eröffnet.

Togo – Blinde geben die Richtung vor

Nach der Schule ist vor der Schule; zumindest wenn man keine Ausbildung in einem Beruf hat.

Eine Ausbildung nach der Schule

Fortschritt und Aufstieg eines Landes hängen eng auch damit zusammen, wie sehr Frauen in ihr gefördert werden.

Ein Nähkurs in Kambodscha

Ein Blick in den Geldbeuel lohnt sich nicht mehr. Der Monat ist zwar noch nicht rum, aber das Geld schon ausgegangen.

Ein Darlehen mit großer Wirkung

Schlagwörter: , , , , , ,


Über den Autor/en

Nadya

ist Ägyptologin, war im Fundraising und ist jetzt für Projektadministration zuständig, interessiert sich für Menschen und Kulturen, Sprachen und Geschichte. Sie beobachtet gerne ihre Umwelt und versucht das Geschehen um sie herum von einem anderen Standpunkt aus zu sehen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑