Vernetzt

Veröffentlicht am 13. Juni 2015 | by Soufian

0

Verkehrsunfall vor Ramadan

Ich war unterwegs für ein paar Besorgungen und sah vor’m türkischen Gemüsehändler zwei Bekannte. Ich ging auf sie zu und begrüßte sie. Wir sprachen kurz, aber freundlich miteinander. Nach einem brüderlichem Abschied, machte ich mich zügig auf den Weg um meine Einkäufe zu erledigen. Im Anschluss kehrte ich auf dem selben Weg zurück und überquerte die Kreuzung.

Eine Menschenmenge hatte sich versammelt.

Ich sah ausgerechnet die zwei Brüder wieder, die ich wenige Momente davor grüßte. Einer stand mit einem besorgtem Gesichtsausdruck inmitten der Kreuzung, der andere lag regungslos auf dem Asphalt. Ich vergewisserte mich ob der Notruf schon angerufen wurde. Da kamen die Rettungskräfte bereits angefahren. Es war ein Verkehrsunfall. Der Verletzte bog mit seinem Roller ab und kollidierte mit einem Auto. Die Vorfahrt wurde geschnitten. Das Tempo war alhamdulillah wohl nicht allzu hoch. Ich hoffe, dass er wieder auf die Beine kommt und nicht allzu schwer verletzt ist.

Für mich persönlich war dies wieder einer dieser Momente, in denen einem bewusst wird, wie schnell es aus sein kann. Man kann es nicht oft genug sagen. Gerade jetzt vor Ramadan müssen wir dafür beten diesen edlen Monat der Vergebung erleben zu können. Aber da hört es nicht auf. Wir müssen diesen Ramadan auch nutzen als sei es unser letzter Ramadan. Er könnte es ja womöglich auch sein. Nur Allah weiß, wann unsere Zeit gekommen ist.

Mit dem Gedenken an unsere Vergänglichkeit fällt es uns auch leichter unsere Taten bewusst zu erleben und dabei Demut zu bewahren. So sollten wir auch jedes Gebet so verrichten, als stünde der Engel des Todes, jederzeit bereit seinen Befehl auszuführen, hinter uns und wir sollten auch nicht an unserem Vermögen hängen, denn wir nehmen Nichts mit ausser unseren Taten.

Ramadanhilfe

Schlagwörter: , , , , ,


Über den Autor/en

Soufian

86er Baujahr, Social Media Fuchs mit juristischem Background, marokkanischen Wurzeln und einer starken Bindung zur Moschee. Im Community Management von muslimehelfen tätig und bietet zwischen Fans und Followern Einblicke in die Gedankenwelt eines Admins.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑