Wissen&Tun

Veröffentlicht am 5. September 2010 | by Emha

0
Familie, Fleisch, Gemeinschaft, Hadsch, Kurban, Opferfest, Ramadan, Sadaqa, Zakatu l-Fitr

Ramadanbriefe 9 von 10

Es sind nur noch wenige Tage, die uns von einem inschallah freudigen Fest mit Familie undFreunden trennen. Doch überall auf der Welt gibt es Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns. Schenk Freunde in diesen letzten gesegneten Tagen, indem Du für Menschen in Not betest. Lade zu Beispiel Deine Mitmenschen zu einem gemeinsamen Iftar ein. Oder Spende und hilf jenen, die auf Deine Hilfe dringend angewiesen sind.

Möge Allah (t) Dich zu Seinem gottergebenen Diener machen und Dich mit dem Paradies belohnen.

Denke auch an Deine Zakatu-l-Fitr. Hier kannst Du diese Abgabe noch bis zum Mittag des ersten Festtages per Telefon oder online abbuchen lassen.

Unsere Bittgebete für heute:

O Herr, beschütze mich in dieser Welt vor Sünden und vor den Fallen des Schaitan und bewahre mich im Jenseits vor der schweren Abrechnung und vor der Strafe des Höllenfeuers. Lass mich im Diesseits Gefährten der Gläubigen und Gottergebenen sein und erwecke mich in der nächsten Welt mit ihnen. O Allah, erlaube es mir durch Deine Barmherzigkeit im Jenseits Nachbarn der Propheten und Rechtschaffenen zu werden.
O Barmherziger, mache mir meine Abrechnung am Jüngsten Tag leicht. Schlage mein Buch der Taten nicht auf und beschäme mich nicht mit meinen Sünden, die darin vermerkt sind. Gib mein Buch der Taten von meiner rechten Seite. Lege meine wenigen guten Taten in die Waagschale und gib mir dafür vielfache Belohnung. Lösche mit Deiner unendlichen Gnade meine Sünden und schlechten Handlungen aus und lege sie nicht in meine Waagschale am Jüngsten Tag.
O Allah, wir haben für Dich den ganzen Monat gefastet, Du weißt, dass wir das mit reiner und aufrichtiger Absicht getan haben. Und Du hast versprochen, dass, wenn wir aufrichtig sind, dass Du uns von Deinen unermesslichen Schätzen belohnen wirst. O Besitzer der Schätze des Universums, versage uns nicht Deine Belohnung für das Fasten. Gib uns vielfache Belohnung für unsere Gottesdienste. Lass uns am Jüngsten Tag zu den Glücklichen und Frohen gehören, deren Gesichter strahlen, weil ihnen vergeben wurde und sie ins Paradies eingelassen wurden.

(Wer die muslimehelfen Newsletter erhalten möchte, kann sich mit einer einfachen Mail mit der Betreff: “Ramadanbrief” bei [email protected] anmelden.)

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Über den Autor/en

Emha

Geboren 1985, als Schwester Emha spickt sie ihren Kollegen über die Schulter, erklärt Kompliziertes und Aktuelles aus dem Büroleben und wenn Unterhaltung ansteht, dann ist Emha ganz vorne mit dabei.



Kommentare sind geschlossen.

Back to Top ↑