Wissen&Tun

Veröffentlicht am 10. Februar 2012 | by mh-Redaktion

0
Waisen, Waisenhaus, Barmherzigkeit, Allah, Familie, Gemeinschaft, Glaube, Hilfe, Hilfsprojekt, Kinder, Medizin, Menschenrecht, Menschlichkeit, Muslim, muslimehelfen, Not, Notfall, Opfer,

Kann ein Poster Famta helfen?


Es ist erstaunlich, was manchmal kleine Bemühungen für große und entscheidende Auswirkungen haben können.

Als Muslime wissen wir, dass es oft auch die Bemühung ist, die Allah belohnt und zum Erfolg führt. Beeindruckend ist es dann, wenn viele Menschen durch ihren Einsatz und ihr Engagement gemeinsam große Dinge bewegen können. Es kommt sogar vor, dass so Weltgeschichte geschrieben wird. Dieses sehen wir in unseren Tagen im sogenannten „Arabischen Frühling“. Wer hätte noch vor etwa einem Jahr gedacht, dass einige Machthaber in den arabischen Staaten gestürzt werden könnten?

Dies konnte nur bewirkt werden, weil einzelne Menschen ein wichtiges und richtiges Ziel nicht aufgegeben haben und immer mehr Menschen sich ihnen anschlossen – bis sie eine kritische Masse erreichten und dadurch eine große Umwälzung in mehreren Ländern bewirkten.  Zeigt uns das nicht, dass auch die (zunächst) kleinen Bemühungen etwas bewirken?

Eine weitere Perspektive: Wie hat es mit dem Islam angefangen? Zunächst mit nur einem Menschen, der eine Offenbarung erhielt und von seinem Ziel, die Einheit Gottes zu verkünden, nicht abließ. Zunächst nur seine Frau, sein bester Freund und ein Kind, die an ihn glaubten. Dann die rasante Ausbreitung des Islams auf mehrere Kontinente nach nicht mal einer Generation.

Daraus ergeben sich zwei Punkte, die wichtig sind:
1. Das Verfolgen einer guten Sache, auch mit wenig Bemühung und
2. nicht vom Ziel abzulassen

Die Woche der Waisen steht vor der Tür und unsere Waisenkinder warten auf Unterstützung. Dass die Hilfe gegenüber Waisenkindern sowohl menschlich gesehen wichtig ist, als auch islamisch gesehen eine der wichtigsten guten Handlungen ist, müsste jedem Menschen und Muslim einleuchten. Wenn wir also menschlich und islamisch sein wollen, werden wir nach Wegen und Mitteln suchen, wie wir den bedürftigen Waisenkindern zur Hilfe eilen können.

Jeder unserer Leser weiß, dass muslimehelfen seit Jahrzehnten Waisenkinder unterstützt, indem wir uns um ihre Nahrung, Kleidung, Gesundheitsversorgung und Schulausbildung kümmern.
Muslimehelfen kümmert sich auch um das kleine Waisenkind Famta, die 7 Jahre alt ist und die muslimhelfen-Primary-School  im Waisenzentrum in Bujumbura (Burundi) besucht.

Natürlich helfen Spenden Famta und besonders regelmäßige Daueraufträge, die Waisenkinder über die Jahre versorgen.

Aber auch ein Poster, das Zuhause, in der Moschee, in einem muslimischen Laden, im Auto oder woanders aufgehängt wird, hilft (einfach kostenlos hier bestellen: Waisen-Poster ).
Der Hinweis auf unsere informative und interessante Präsentation, die ihr an eure Freunde und Bekannte per mail und über Facebook versendet, bewirkt ebensfalls, dass Famta Unterstützung bekommt.

Probiert es einfach auch, macht Dua und beginnt mit „bismillah“. Ihr werdet stauen, was eure „kleinen“ Taten alles bewirken.

Seht ihr schon das Lächeln von Famta?

Rüstü Aslandur,

muslimehelfen

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor/en

mh-Redaktion

Die Redaktion von muslimehelfen berichtet regelmäßig über die Arbeit von muslimehelfen. Informationen zu den Projekten und Kampagnen, aber auch Wissen & Tun Artikel werden im Namen der mh-Redaktion verfasst.



Kommentare sind geschlossen.

Back to Top ↑