Emha

Veröffentlicht am 29. August 2012 | by Emha

0

Das Original – die Geschichte der Sadaqa-Dose

Assalamu aleikum, fast jede Unternehmung fängt an mit einer idee. Für eine Idee braucht man natürlich Menschen, die mitdenken. So war es auch in dem Fall unserer Sadaqa-Dose. Eine Schwester aus Frankfurt sagte zu uns: “Wie wäre es, wenn muslimehelfen Spendendosen herstellen und an Interessierte verteilen könnte?” Die Idee mit vielen kleinen Spenden in der Summe Großes zu bewirken hat uns so begeistert, dass wir die Idee im Jahr 2003 umsetzten.

2003 – Peanuts und höhere Mathematik

Die Kampagne erhielt bei muslimehelfen den Namen “Sadaqa-Dosen – Geringes kann viel bewirken!”. Die Planung begann. Wir wollten mit 3500 Dosen in 4er Packs starten, die an  Interessierte verteilt werden konnten. Zudem sollten viele Sadaqa-Dosen-Betreuer sowohl die Spendendosen verteilen, als auch jeweils 10 Dosenbesitzer betreuen und sie an die Rückgabe erinnern bzw. die Dosen wieder entgegen nehmen.

Wer sich die erste Dose näher ansieht, erkennt auch die Spendenformel, die für die Sadaqa-Dose entwickelt wurde:

(12×3)+3+1=40

Jeden Monat (12) mindestens 3 EUR sammeln, am zwölften Monat nochmal 3 EUR und 1 EUR kurz vor dem Öffnen. Somit konnte man anhand dieser Formel 40 EUR in einem Jahr sammeln.

Soweit die Theorie. Bald war klar, dass die Idee zwar gut, aber für die Praxis zu kompliziert war. Trotz dieser Schwierigkeiten war das Ergebnis der ersten Aktion überwältigend. Die kleine gelbe Dose mit den Prilblumen sammelte über 50.000 EUR.

Diese Summe gab uns ganz neue Möglichkeiten, Menschen in Not zu helfen. Und die Schwester, deren Idee die Sadaqa-Dose war, welch unermesslichen Lohn würde sie von Allah (ta)  erhalten? Welch eine Freude!

Auch für jene, die damals noch jede der 3500 Dosen einzeln beklebt hatten….

2. Generation: Größer und Besser

Nach diesem Erfolg, den Allah (ta) uns mit dieser Aktion schenkte, sollten bei der nächsten Sadaqa-Dose einige Verbesserungen erfolgen: mehr Volumen, günstigere Produktion und höhere Auflage. Außerdem wollten wir die Verteilung vereinfachen. Nachdem die große grüne Dose mit der deutlich roten Schrift uns endlich erreichte, stellte sich die bange Frage “Können wir 10.000 Interessenten für unsere Dosen gewinnen?” Aber alhamdulilah, dank der vielen Ansar (Helfer), waren alle Dosen innerhalb weniger Monate verteilt und wir konnten fast 66.000 EUR über die Dose einnehmen. Übrigens erreichen uns noch heute volle grüne Dosen…

3. Generation: Die Dose wird zum Filmheld

Die 3. Staffel der Sadaqa-Dose wurde mittlerweile sehnsüchtig von den Geschwistern erwartet. Viele hatten sich daran gewöhnt, dass sie eine Sadaqa-Dose von muslimehelfen Zuhause hatten und warteten nun auf die neue Dose. Sie wurde uns fast aus den Händen gerissen und zeitweise kamen wir kaum mit der Produktion nach. Wir mussten die Geschwister sogar bitten, zur Überbrückung eigene Dosen zu basteln, die uns in ihrer Vielfalt und Schönheit wirklich beeindruckten.

Die Dose war zu einer verlässlichen Hilfe für unsere Projekte geworden und ist kaum mehr wegzudenken. Wenn man von muslimehelfen spricht, spricht man auch von der Sadaqa-Dose. Und ihre Einnahmen sind fest eingeplant für die Hilfsprojekte. Deshalb ist es auch so wichtig, dass die Dosen, wenn sie voll sind, an muslimehelfen eingezahlt werden. Denn Euer gesammeltes Geld gehört ihnen, den Waisen in Burundi, den Straßenkindern in Indonesien und all jenen, die bei muslimehelfen um Hilfe bitten, in Pakistan, Syrien, Somalia und vielen mehr.

Die Filme der Sadaqa-Dose findest Du auf unserem YouTube-Channel.

4. Generation: grün wie muslimehelfen

Die grüne Sadaqa-Dose ist eine der bekanntesten Dosen und gilt bis heute als eine der schönsten. Sie wurde 2009 verteilt und schmückt noch heute viele Kommoden, Tischchen und Regale. Die anfängliche Idee mit ständigen Verbesserungen ist zu einer sinnvollen muslimehelfen-Kampagne geworden, die nun langsam zur Tradition wird. Und ein wenig stolz sind wir schon darauf, dass wir “Das Original” haben. Einzig der Anmeldeprozess der Dose ist noch immer nicht perfekt.

5. Generation: Die Sadaqa-Dose spricht

Ende 2010 wurde die 5. Generation der Sadaqa-Dose entwickelt. Ein wenig kleiner als zuvor und diesmal in blau, kommt sie frisch und frech daher. Das langweilige Kleingedruckte auf der Rückseite wurde ersetzt: Die Dose spricht nun geradewegs mit ihren neuen Besitzern: Sie sagt, was sie gerne hat, wie man sie anmelden kann und was man macht, wenn sie voll ist. Klar, dass auch die Spendenkonten gleich mit angegeben sind.

6. Generation inschallah

Nächstes Jahr wird die Sadaqa-Dose 10 Jahre alt. Seit 10 Jahren sammelt sie das Geld, das in Hosentaschen klimpert, auf Regalen herumliegt, in Schubladen verschwindet und aus der Waschmaschine gerettet wird. Weil so viele Geschwister diese scheinbar unbedeutenden Münzen über die Jahre in der Sadaqa-Dose von muslimehelfen gesammelt haben, konnte damit ein unglaublicher Betrag von über 2 Millionen Euro gesammelt werden. Der Spruch “Kleiner Inhalt – Große Wirkung” ist damit keine hohle Phrase, sondern ein Wunsch, der in Erfüllung gegangen ist. Alhamdulilah.

Wir hoffen, dass die Geschichte der Sadaqa-Dose weitergeht und sie weiterhin mit dem vermeintlich Kleinen Großes bewirken kann. Denn es ist auch Deine Erfolgsgeschichte

Hier kostenlos bestellen und teilhaben am Sadaqa-Dosen-Erfolg

wa salam

Eure

Emha

 

 

 

 

Schlagwörter: , , , , ,


Über den Autor/en

Emha

Geboren 1985, als Schwester Emha spickt sie ihren Kollegen über die Schulter, erklärt Kompliziertes und Aktuelles aus dem Büroleben und wenn Unterhaltung ansteht, dann ist Emha ganz vorne mit dabei.



Kommentare sind geschlossen.

Back to Top ↑