Emha

Veröffentlicht am 5. Dezember 2011 | by Emha

0

Musa (as) – Lernen wir aus der Geschichte?


Assalamu aleikum, am Tag von Aschura muss natürlich ein Prophetenblog kommen. Warum? Kaum ein Tag ist so eng mit den Geschichten der Propheten verbunden wie dieser.

  • Der Prophet Mohammed (s) erwähnte ihn als möglichen Fastentag.
  • Nuh (as) soll an diesem Tag mit seiner Arche gestrandet sein.
  • Von Musa (as) ist überliefert, dass er an diesem Tag die Kinder Israils vor dem Pharao rettete, als er sie durch das Rote Meer führte.

Gerade letztere Geschichte hat eine unglaubliche erzählerische Wucht. Der Prophet Musa (as) strahlt eine solche Willenskraft und Autorität aus, die mich immer wieder von Neuem beeindruckt. Wie muss es gewesen sein, diesen Mann live erlebt zu haben? Seine Wunder mit eigenen Augen gesehen zu haben? Mit ihm trockenen Fußes durch das Rote Meer geschritten zu sein?

Die unglaubliche Wirkungskraft Allahs (ta) muss damals für das Volk Israils durch Seinen Gesandten Musa (as) und seine Wunder fast greifbar gewesen sein  – und trotz der Präsenz eines Propheten wie Musa (as) und der Unterstützung eines weiteren Propheten, Musas Bruder Harun (as), begehrten die Menschen noch immer auf, wollten mehr, versuchten Regeln zu umgehen. Mir wäre das bestimmt nicht passiert! Ich hätte alles so gemacht, wie Musa (as) es gewollt hätte…..

Wirklich? Jetzt im Nachhinein sieht man Dinge in der Geschichte, die die Menschen damals vielleicht nicht so klar gesehen haben. Man neigt im Rückblick ein wenig arrogant über den Dingen zu stehen – schließlich weiß man es ja besser….. und doch lehrt uns die Geschichte auch, dass der Mensch nichts lernt. Dass er immer wieder die gleichen Fehler macht.

Im Hier und Jetzt ist der Blick durch das Nefs getrübt und auch wir sind darüber nicht erhaben.

Jetzt liegt es an uns, zu zeigen, dass wir aus der Geschichte lernen können, dass wir die Fehler unserer Vorgänger nicht wiederholen. Ansonsten werden auch wir einmal belächelt in die Geschichte eingehen, als jene, die die Wahrheit nicht erkennen konnten, obwohl sie doch so offensichtlich vor ihnen lag…

wa salam

Eure

Emha

 

Weitere Gedanken zu den Propheten gibt es hier

Die Texte sind erschienen im Rahmen des Bloggerprojekts “Propheten ganz nah”.

Alle 25 Propheten sind das Thema der Rückseite des muslimehelfen Wandkalenders 2012

 

 

Schlagwörter: , , , ,


Über den Autor/en

Emha

Geboren 1985, als Schwester Emha spickt sie ihren Kollegen über die Schulter, erklärt Kompliziertes und Aktuelles aus dem Büroleben und wenn Unterhaltung ansteht, dann ist Emha ganz vorne mit dabei.



Kommentare sind geschlossen.

Back to Top ↑