Gastbeitrag Blog_Praktikum_Oktober_2018

Veröffentlicht am 19. Oktober 2018 | by mh-Redaktion

0

Mein Praktikum bei muslimehelfen

Einblicke in das Team:

Durch einen Freund meines Vaters bin ich auf diese Hilfsorganisation gestoßen. Humanitäre Hilfe hat mich stets inspiriert und somit habe ich mich entschlossen ein zweiwöchiges Praktikum bei muslimehelfen zu machen. Mit diesem Praktikum, hatte ich die Chance die Arbeitsweise und den Tagesablauf der einzelnen Mitarbeiter dieser Organisation zu begutachten und neue Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln.

Stimmung:

Ich hatte schon eine Vorstellung davon, wie lieb das Team sein könnte. Aber ich hätte nicht erwartet, dass ich als Praktikantin so gut aufgenommen werde, was mich natürlich sehr gefreut hat.

In der ersten Woche meines Praktikums hat mir die liebe Mitarbeiterin Khadija das Gebäude gezeigt. Somit habe ich sehen können, in welcher Lage das Team arbeitet. Dabei habe ich gemerkt, dass die Stimmung ziemlich locker ist.

Anschließend habe ich alle Mitarbeiter des muslimehelfen-Teams kennengelernt. Darauf folgend wurde ich in die Aufgaben der Mitglieder dieser Hilfsorganisation eingebracht.

Versammlungen:

Während meines Praktikums konnte ich an zwei Mitarbeiterversammlungen teilnehmen und einen tieferen Einblick gewinnen. Das Ziel dieser Versammlungen ist es Probleme gemeinsam mithilfe von kreativen Ideen zu lösen. Diese Sitzungen finden öfters statt.

Verschiedene Arbeitsrichtungen:

Als erstes habe ich eine Einsicht über das Fundraising-Büro bekommen, wo der größte Aufgabenbereich ist und wo ich die Arbeitsweise der Mitarbeiter beobachtet und erklärt bekommen habe. Daraufhin durfte ich in das Service Center schauen, was mir sehr gefallen hat, da in diesem Bereich der direkte Kontakt mit den Spendern vorhanden ist. Sei es telefonisch oder über Facebook, WhatsApp, usw.    

Mit den verschiedenen Aufgaben, die ich bekommen habe, wurde ich mir darüber bewusst, wie der Alltag eines Arbeitnehmers ist. Durch den Einblick in die Arbeitsweisen der Mitarbeiter, konnte ich erahnen, mit was Sie sich jeden Tag befassen müssen.

Entschlossener Einblick:

Dank meines Praktikums wurden meine Fragen beantworte und ich habe ausführlich gesehen, wie die Arbeit bei muslimehelfen abläuft. Vor allem weiß ich nun, mit welchen Situationen sich das Team auseinander setzen muss und das sie manchmal in einer sehr kurzen Zeitspanne schwierige Aufgaben bewältigen müssen. Ich hätte nicht erwartet, dass muslimehelfen trotz eines vergleichsweise kleinen Teams so viele Spender erreicht und so viel in der Welt bewirken kann. Das hat mich wirklich überrascht.

Deshalb verdient das muslimhelfen-Team und jeder einzelne Spender ein großes Dankeschön für ihre Großzügigkeit. Möge Allah euch rechtleiten und euch für eure Fürsorge, bei jeder eurer guten Tat unterstützen und reichlich belohnen. Amin!

Jedem, der die Hilfsorganisation muslimehelfen näher kennen lernen will, empfehle ich ebenso ein Praktikum zu absolvieren, um neue Erkenntnisse und Erfahrungen zu sammlen.

Schlagwörter:


Über den Autor/en

mh-Redaktion

Die Redaktion von muslimehelfen berichtet regelmäßig über die Arbeit von muslimehelfen. Informationen zu den Projekten und Kampagnen, aber auch Wissen & Tun Artikel werden im Namen der mh-Redaktion verfasst.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑