Stilleben Krimkrieg, Russland, Flugzeugabsturz, Malaysia Airlines, MH370, Glaube, Schuld, muslimehelfen

Veröffentlicht am 15. März 2014 | by Nadya

0

Zwischen Krimkrieg und Flugzeugabsturz

Viele fragen sich, warum Allah so viel Unrecht und Ungerechtigkeit zulässt. Ich nicht. Ich glaube, die Leute sind nur so überwältigt und gelähmt, dass sie nicht mehr wissen, was sie da eigentlich sagen.

Bei all der Ablenkung, die uns hier auf der Welt beschäftigt, vewirrt und unseren Geist aussaugt, verlieren wir den Sinn völlig aus den Augen; den Sinn, weshalb wir leben. Es ist einerseits verständlich. Wenn etwas schief geht oder ein Unglück geschieht, dann muss jemand schuld sein. Das macht es uns Menschen leichter, die erdrückende Machtlosigkeit zu ertragen.

Im Falle der mittlerweile unzähligen Kriege sind wir es, die Menschen, wie z.B. aktuell auf der Krim, die schuld sind. Russland und die Ukraine stehen kurz vor einem Krieg. Und mit ihnen auch Europa. Als hätte uns der letzte innereuropäische Krieg nichts gelehrt. Wie viele Männer, Frauen und Kinder müssen eigentlich noch in sinnlosen Kriegen sterben?

Allah ist nicht schuld, dass wir nicht in der Lage sind, Streitigkeiten und Missverständnisse zu schlichten oder unsere Machtgier zu unterdrücken. Das ist unser menschliches Versagen. Er gibt uns nur die Wahl. Und wir alle werden dafür zur Rechenschaft gezogen, was wir getan haben. Das ist nur eine weitere Prüfung, die wir gerade dabei sind zu vermasseln.

Wenn wir uns alle mehr mit unserem Glauben auseinander setzen würden, mal mehr zuhören würden statt immer nur zu reden, uns für andere einsetzen würden, dann wär diese Welt vielleicht ein friedlicher Ort. Sich für andere einsetzen, ist eine erstrebenswerte Art, seine Zeit zu verbringen.

Manchmal geschieht ein Unglück aber auch einfach, um uns daran zu erinnern, dass wir trotz all unserer Erkenntnisse und Errungenschaften immer abhängig sein werden von Dem, Der uns geschaffen hat. Jüngstes internationales Beispiel dafür ist das des verschollenen Flugzeugs der Malaysia Airlines. Wir können nichts tun, außer für die Besatzung und die Passagiere zu beten. Aber das reicht uns nicht. Einer muss schuld sein. Ist das nicht anmaßend? Reicht es nicht, dass wir nicht einmal genau wissen, was überhaupt passiert ist? Die Spekulationen reichen von Absturz bis Entführung der MH370. Ja, wenn wir nicht einmal das wissen, wie können wir dann sagen, wer schuld ist? Wir haben ja nicht einmal das ganze Bild vor Augen. Wie können wir dann Richter spielen?

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Über den Autor/en

Nadya

ist Ägyptologin, war im Fundraising und ist jetzt für Projektadministration zuständig, interessiert sich für Menschen und Kulturen, Sprachen und Geschichte. Sie beobachtet gerne ihre Umwelt und versucht das Geschehen um sie herum von einem anderen Standpunkt aus zu sehen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • muslimehelfen Aktion

  • Fans

  • Neu

  • Autoren


    mh-Redaktion

    Nadya

    Dua

    Soufian