Stilleben Gewitter, Gewalt, Opfer, Nachrichten, muslimehelfen

Veröffentlicht am 14. Juni 2013 | by Nadya

0

Gewitter


Eben noch saßen wir im Eiscafé, genossen den Wind, der uns lau umspielte und mit einem Mal wurde es dunkel. Und dann kam der Regen. Erst ganz zaghaft, dann prasselnd und heftig. Ab und zu blitzte es. Das war gestern Abend.

Ein Gewitter zieht auf. Es brodelt. Die Welt scheint durcheinander. Überall bricht plötzlich der Himmel auf und es strömt herab auf uns. Nur sind es keine Regentropfen, die uns treffen, sondern Gewalt. Doch anders als beim Wetter sieht man hier nicht immer, aus welcher Richtung der Sturm kommt.

Es ist leicht andere zu verurteilen. Das kann jeder. Aber gerecht zu bleiben und eine Nachricht zu verstehen, das kann nicht jeder. Weil wir entweder nur eingeschränkten Zugang zu neutralen Informationen haben. Oder weil wir uns nicht dafür interessieren. Weil wir lieber unseren Stolz und unsere Vorurteile nähren, als beides zu überwinden. Dabei ist es so wichtig, ehrlich zu bleiben. Allein um der Opfer willen. Sonst verhöhnen wir sie.

Schlagwörter: , , , , ,


Über den Autor/en

Nadya

ist Ägyptologin, war im Fundraising und ist jetzt für Projektadministration zuständig, interessiert sich für Menschen und Kulturen, Sprachen und Geschichte. Sie beobachtet gerne ihre Umwelt und versucht das Geschehen um sie herum von einem anderen Standpunkt aus zu sehen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑