Stilleben Freiheit, Frieden, Termine, Druck, muslimehelfen

Veröffentlicht am 9. Mai 2013 | by Nadya

0

Frei

Mein Fenster ist offen. Draußen rauscht der Wind durch die Bäume und lädt sich selbst in meine Wohnung ein. Ich spüre ihn. Er ist frisch. Irgendjemand ist im Hof. Stimmen, wie von fern, dringen zu mir nach oben.

Mittag ist vorbei. Heute Morgen war ich mir noch nicht sicher, was der Tag bringen würde. Gut, wie er ausgeht, werde ich auch erst morgen früh wissen, inschallah.

Ich war unterwegs. Nur mein Fahrrad, mein Schlüssel und ich. Am Neckar vorbei, an alten Kastanien mit schwerer Krone und an Rapsfeldern. Über Hügel und durch Täler. Es war eine lange Strecke. Eigentlich wollte ich Fotos schießen. Momente einfangen. Aber dann habe ich die Kamera doch bewusst zu Hause gelassen. Genauso wie das Handy und mein Portmonee. Wenn wir all das loslassen, was diese Welt zu einem Gefängnis macht, sind wir frei.

Allein in der Natur. Ohne Technologie, Termine oder Druck. Nur mit Allah. Wenn wir uns frei machen, dann finden wir ihn wieder, den Frieden. In uns. Und dann können wir anfangen, ihn nach außen zu tragen. Freiheit fängt bei uns an.

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Über den Autor/en

Nadya

ist Ägyptologin, war im Fundraising und ist jetzt für Projektadministration zuständig, interessiert sich für Menschen und Kulturen, Sprachen und Geschichte. Sie beobachtet gerne ihre Umwelt und versucht das Geschehen um sie herum von einem anderen Standpunkt aus zu sehen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑