Vernetzt

Veröffentlicht am 28. Juni 2014 | by Soufian

0

facebook-Fasten und Dislikes

Lass uns mal kurz die Frage beiseite legen, wann Du angefangen hast zu fasten.

Stattdessen will ich Dir hier etwas ganz Praktisches näher legen.

Zum Fasten gehört ja bekanntlich deutlich mehr als tagsüber nichts zu essen und zu trinken, sondern was für die meisten auch die eigentliche Herausforderung ist, besonders darauf zu achten:

  • was die Augen sehen,
  • was die Ohren hören
  • und ganz besonders was die Zunge spricht!

Wobei, in der heutigen Zeit müsste man eigentlich sagen, dass man darauf achten muss, was man tippt!

Hier ein Kommentar, da ein Like, zack hat man was geteilt, dort ein Video geguckt und schon sind ein paar Stunden rum.

Jetzt kommen die einen und sagen: Hey wir haben Ramadan, ich lösche jetzt meinen facebook-Account oder ich geh einfach den ganzen Monat nicht online. Klar könnte man dies machen und sich auch von seinem Fernseher trennen, denn darin steckt ja so viel Zeitverschwendung, aber ich gebe dir den einfachen Rat:

Mach Dein facebook islamischer und bleib nicht dran kleben!

Es ist völlig in Ordnung auch online zu sein, sofern man zeitlich nicht übertreibt und die Inhalte in Ordnung sind.

Darum sag ich Dir ganz klar: Wenn Du merkst, dass die Seiten (oder auch Freunde?) in Deinem News-Feed hauptsächlich Inhalte posten, die Dir beim Fasten schaden, dann solltest Du sie disliken oder zumindest verbergen.

Nutze facebook lieber, um Dich zu informieren, Dir islamisches Wissen anzueignen und um mit Deiner Familie und Freunden in Verbindung zu bleiben und natürlich auch um Spaß zu haben.

Auch das gehört dazu, aber meide Inhalte, die

  • Dich zu Sünden verleiten,
  • Dich aggressiv machen,
  • zu Hass aufrufen und
  • Dich dazu bringen, schlechte Worte zu kommentieren.

Ein gesprochenes schlechtes Wort ist zwar auch zu vermeiden, aber es ist zumindest im Diesseits flüchtig.

Ein gepostetes schlechtes Wort hingegen ist quasi für immer im Netz. Selbst nach Deinem Ableben, könnten schlechte Worte von Dir weiter wirken und von anderen geteilt und vervielfacht werden.

Teile und like lieber:

In diesem Sinne viel Erfolg beim Säubern Deiner facebook-Wand!

Schlagwörter: , , , , , , ,


Über den Autor/en

Soufian

86er Baujahr, Social Media Fuchs mit juristischem Background, marokkanischen Wurzeln und einer starken Bindung zur Moschee. Im Community Management von muslimehelfen tätig und bietet zwischen Fans und Followern Einblicke in die Gedankenwelt eines Admins.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑