Emha

Veröffentlicht am 24. Oktober 2011 | by Emha

0

Erdbeben in der Türkei

Assalamu aleikum, heute morgen schalte ich das Radio für die Nachrichten an und mein Küchenfußboden erlebt ein kleines Beben – mein Herz auch. In der Türkei ist es schon wieder passiert. Bisher 200 Tote und noch viele viele Verschüttete, die die türkische Regierung mit schwerem Gerät und Flutlichtbeleuchtung versucht unter den Trümmern zu bergen. Da hat unsereins gemütlich im warmen Nest geschlummert und im Osten der Türkei ,in der Provinz Van, brach über tausenden von Menschen einfach das Heim zusammen – durch ein Erdbeben der Stärke 7,2 (Quelle: dpa). Schon einmal wurde die Provinz von einem Erdbeben erschüttert: 1976 starben dabei 4000 Menschen (Quelle: reuters) und die Türkei ist immer wieder Opfer von Erdbeben bedroht, denn rund 92% des Landes gelten als Erdbebengefärdet (Quelle: reuters).

Die Überlebenden und Retter suchen teils mit bloßen Händen nach den rufenden Verschütteten und kämpfen selbst gegen Hunger, Durst – und gegen die Kälte. Derzeit setzt die Türkei auf Rettung aus eigener Kraft, so stehen wir im entfernten Deutschland vor den Radiogeräten und Fernsehern, mollig warm auf Sofa und Sessel, mit einem Glas Tee in der Hand, blicken entsetzt auf die wiederkehrenden Bilder einer Katastrophe und können derzeit nur für jene beten, die noch nicht gefunden wurden.

Möge Allah (ta) unseren Geschwistern Kraft in der Zeit der Not geben, sie vor Zweifel und Verzweiflung schützen, ihnen Mut und Ausdauer schenken, um jenen zu helfen, die Hilfe brauchen.

Möge Er jene, die noch auf HIlfe warten, das Vertrauen schenken, dass alles so kommen wird, wie Allah, der Allwissende, es für sie zum Besten geplant hat.

Mögen Allah, der Barmherzige, jene, die Allah (ta) zu sich genommen hat, ihre Sünden vergeben und ihren überlebenden Angehörigen Trost spenden.

Amin

in Gedanken in der Türkei

wa salam

Eure Emha

 

Schlagwörter: , , , ,


Über den Autor/en

Emha

Geboren 1985, als Schwester Emha spickt sie ihren Kollegen über die Schulter, erklärt Kompliziertes und Aktuelles aus dem Büroleben und wenn Unterhaltung ansteht, dann ist Emha ganz vorne mit dabei.



Kommentare sind geschlossen.

Back to Top ↑