Vernetzt Mondkalender

Veröffentlicht am 1. Juni 2016 | by Soufian

2

Endlich! Einheitlicher Mondkalender in Sicht!


Jahrzehnte der Streitereien über die Termine für islamische Feiertage gehen, so Allah will, bald zu Ende. So gab es im Mai einen wichtigen Kongress in Istanbul mit islamischen Gelehrten, staatlichen Religionsvertretern und Astronomen aus über 50 Ländern, darunter unter anderem aus Saudi-Arabien, der Türkei, Marokko, Malaysia, Ägypten, Katar, Jordanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA. Dabei soll gemeinsam ein weltweiter einheitlicher Mondkalender zum Zwecke der Einheit der Muslime ausgearbeitet werden.

Beim International Hijri Calendar Union Congress wurde sich bereits darauf geeinigt und mehrheitlich für ein einheitliches Kalendermodel gestimmt. Das Resultat wird an die Organization of Islamic Cooperation (OIC) weitergegeben. Die OIC ist eine Vereinigung aus über 50 mehrheitlich muslimischen Ländern, durch die es letztlich zu einer Umsetzung des Mondkalenders auf nationaler Ebene kommen soll.

Historischer Rückblick auf einen einheitlichen Mondkalender

Es sei anzumerken, dass es einen ähnlichen Ansatz bereits 1979 gab. Der damalige Versuch der Einigung schlug jedoch fehl und brach letztlich auseinander.

Wir hoffen darauf, dass die Bemühungen dieses mal erfolgreich und nachhaltig verlaufen und wir in Zukunft alle gemeinsam fasten und feiern können. Insbesondere in den Ländern, in denen die Muslime eine Minderheit sind und sich deswegen leicht zur Spaltung hinreissen lassen.

Unabhängig vom Zeitpunkt beten wir dafür den kommenden Ramadan erleben zu dürfen.

Ramadan-620x150px

Schlagwörter: , , ,


Über den Autor/en

Soufian

86er Baujahr, Social Media Fuchs mit juristischem Background, marokkanischen Wurzeln und einer starken Bindung zur Moschee. Im Community Management von muslimehelfen tätig und bietet zwischen Fans und Followern Einblicke in die Gedankenwelt eines Admins.



2 Kommentare zu Endlich! Einheitlicher Mondkalender in Sicht!

  1. Yilmaz Cakir

    In der Sure El Enfal 46 heißt es: “Gehorcht ALLAH und seinem Propheten (Muhammed s.a.v.), fallt nicht in Zwietracht. Andernfalls verfällt ihr in Angst und eure Stärke geht euch verloren. Seid geduldig. ALLAH ist mit den geduldigen”.
    Auch in anderen Suren wird die Einigkeit der muslimischen Gemeinschaft geboten und empfohlen.
    Expresis verbis des Mondkslenders bezüglich ist diese Einigkeit daher Notwendig, da der Prophet Muhammed S.A.V. Bezüglich des Fastenmonats Ramadan gebietet: ” Beobachtet den Neumond und beginnt das Fasten. Beobachtet den Neumond und zelebriert das Ramadan Fest “.
    Ergo gemäß der Sure El Enfal folgen wir dem Gebot ALLAH’s, nämlich dem Gebot auch dem Propheten zu gehorchen.
    Und da der Prophet den Muslimen gebietet wann sie den Fastenmonat Ramadan beginnen und beenden sollen ist ein gemeinsamer, ein einigender Mondkalender eine Notwendigkeit.

  2. Baji Hakr

    @Yilmaz Cakir
    Yo, “beobachtet den Neumond”, nicht aber “beobachtet den Mondkalender”!

    @Tahir Ballikaya
    Nich wahr, so’n Khalifat… das wär wohl Dein feuchter Daesch-Traum. Aber es tut mir leid, Dich davon in Kenntnis setzen zu müssen, dass die “Einigkeit der Muslime” ungefähr auf den gleichen verschoben werden wird, wie die “Einigkeit der Buddhisten”, die “Einigkeit der Christen”, die “Einigkeit der Pastafari” oder die “Einigkeit der Agnostiker”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑