Stilleben Koran, Hadith, Wahrnehmung, Offenheit, muslimehelfen

Veröffentlicht am 7. Februar 2013 | by Nadya

0

Das Gute ist überall

Vorgestern war ich in Frankfurt. Zu dritt saßen wir in einem Restaurant. Menschen können uns täuschen. Sie können uns belügen. Manchmal heucheln sie uns etwas vor. Das passiert oft. Heutzutage. Da ist es richtig erfrischend, Menschen zu begegnen, die uns fesseln, faszinieren, weil sie sich abheben von der Masse. Weil sie anders sind. Sie führen. Sanft.

Wir saßen zu dritt in diesem Restaurant und waren erst schüchtern, rutschten hin und her auf unseren Stühlen, weil wir uns z.T. nicht kannten. Dann kamen wir ganz langsam ins Gespräch. Der Stein kam ins Rollen und er rollte eine wunderbare Straße entlang, ohne Kurven. Dazu schien die Sonne und der Himmel war blau.

Der erste Eindruck zählt. Sicher. Aber jeder folgende ist genauso wichtig. Weil sich nur so vor unserem inneren Auge ein Bild von unserem Gegenüber ergibt, das sich beständig erweitert. Bis wir „einen Plan von ihm“ haben.

Ein Gespräch kann man in jedwede Richtung lenken. Es hängt immer davon ab, wie der erste beginnt und wie stark sich die anderen davon beeinflussen lassen. Sanft und indirekt. Unser Gespräch begann mit einem Eintrag auf facebook. Der Verfasser spricht uns alle an – und uns allen Mut zu, dass wir nicht die einzigen und nicht die ersten sind, die geprüft werden. Ohne die ganze Geschichte jedes Propheten zu nennen, hat er es doch geschafft, eine Verbindung zwischen ihnen und uns herzustellen.

Und so nahm unser Gespräch einen Verlauf an, der sich an den guten und schönen Dingen orientierte. Ja, ich weiß, „gut“ und „schön“ sind so Worte, die alles und nichts aussagen. Aber hier meine ich sie in ihrem wahrsten Wortsinn. Wir unterhielten uns angeregt weiter und erzählten uns gegenseitig Geschichten, die wir erlebt hatten, von Videos, die uns beeindruckt hatten, von Koranpassagen und Hadithen, und trennten uns mit einem Lächeln auf den Lippen.

Es war ein bewegendes Gespräch, das durch jede neue Wendung weiteren Auftrieb erfuhr. Für solche Gespräche braucht man nicht die richtigen Leute, sondern die richtige Einstellung.

Schlagwörter: , , , , , , ,


Über den Autor/en

Nadya

ist Ägyptologin, war im Fundraising und ist jetzt für Projektadministration zuständig, interessiert sich für Menschen und Kulturen, Sprachen und Geschichte. Sie beobachtet gerne ihre Umwelt und versucht das Geschehen um sie herum von einem anderen Standpunkt aus zu sehen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑