Wissen&Tun

Veröffentlicht am 8. August 2012 | by mh-Redaktion

0
Bittgebet, Ramadan, Fasten, Koran, Allah, Fastenbrechen

Eine Auswahl von Bittgebeten für den Ramadan und das Fasten

Bittgebet beim Erblicken des Neumonds

Allah ist größer. O Allah, lass uns diesen Neumond erscheinen (auch: lass diesen neuen Monat beginnen) mit Sicherheit und mit Glauben und mit Wohlbehaltensein und mit Islam und mit Erfolg in dem, was Du liebst und Dich zufrieden stellt, unser Herr und dein Herr ist Allah. (Tirmidhi)

Was der Fastende sagt, um Streit zu vermeiden

Ich faste, ich faste! (Buchari, Fathu l-Baari’ 4/103, Muslim 2/806).

Bittgebet des Fastenbrechenden

Vergangen ist der Durst, feucht geworden sind die Adern und der Lohn steht fest, so Allah es will. (hasan, nach Sahiih Sunan Abi Dawud 2/ 449)

O Allah, ich bitte Dich mit Deiner alles umfassenden Barmherzigkeit, dass Du mir verzeihst. (Ibn Maadscha 1/557; Hasan nach Ibn Hadschar)

Der Gesandte Allahs pflegte das Fasten mit ein paar weichen Datteln zu brechen, bevor er betete. Gab es keine weichen Datteln, dann brach er es mit einigen trockenen Datteln. Gab es auch dass nicht, so nahm er einige Schluck Wasser. (hasan sahiih nach Sahiih Sunan Abi Dawud 2/448)

Das Gedenken Allahs beim Essen

Wenn jemand von euch isst, so soll er sprechen: “Im Namen Allahs”. Wenn er es zu Beginn vergisst, so soll er sagen “Im Namen Allahs zu Beginn und am Ende”. (sahiih nach Sahiih at-Tirmidhi 2/167)

Wen Allah mit Speise versorgt, der soll sagen: “O Allah, segne uns damit und speise uns mit noch Besserem!” Wem Allah Milch zu Trinken gibt, der soll sagen: “O Allah, segne uns damit und gib uns mehr davon.” (hasan nach Sahiih at-Tirmidhi 3/159)

Bittgebet des Fastenbrechenden für seinen Gastgeber

Mögen die Fastenden bei euch ihr Fasten brechen, mögen die Rechtschaffenen eure Speise essen und mögen die Engel für euch beten (überl. von Ahmad; sahiih nach al-Albaani: Sahiih al-Dschaami´ 4/209)

Am Ende des Essens

Wer isst und danach spricht: “Lob sei Allah, der mir diese Speise zu essen gegeben hat und der mich damit versorgt hat, ohne dass es in meiner Macht und Kraft gestanden hätte”, dem werden seine vergangenen Sünden verziehen.” (überliefert von Ahmad; hasan nach al-Albaani; Sahiih al-Dschaami´ 5/256)

Das Lob sei Allahs viel, wohlgesinnt und gesegnet, ohne Ende, ohne Unterlass – für unseren Herrn, ohne den wir nicht auskommen. (Buchari, al-Fath 9/580)

O Allah, Du hast mich gespeist und getränkt. Du hast mich reich und besitzend gemacht. Du hast mich rechtgeleitet und mir Leben geschenkt. So sei Dir Lob für das, was Du gegeben hast. (überl. von Ahmad; sahiih nach al-Arnawut: az-Zaad 2/401)

Das Lob sei Allahs, der Speise und Trank gegeben hat, der es angenehm gemacht und ihm einen Ausweg verschafft hat. (sahiih nach Sahiih Sunan Abi Dawud 2/730)

Bittgebet für den Gastgeber nach dem Essen

O Allah, segne sie in dem, womit Du sie versorgt hast, und verzeihe Ihnen und erbarme Dich ihrer. (Muslim 3/ 1616)

O Allah, speise den, der mich gespeist hat und gib dem zu trinken, der mir zu trinken gegeben hat (mich getränkt) hat. (Muslim 3/1626)

Schlagwörter: , , , , ,


Über den Autor/en

mh-Redaktion

Die Redaktion von muslimehelfen berichtet regelmäßig über die Arbeit von muslimehelfen. Informationen zu den Projekten und Kampagnen, aber auch Wissen & Tun Artikel werden im Namen der mh-Redaktion verfasst.



Kommentare sind geschlossen.

Back to Top ↑