Emha Spenden, spenden, Allah, Diesseits, Jenseits, Vergebung, muslimehelfen

Veröffentlicht am 10. Juli 2014 | by Nadya

2

5 Tipps zum Spenden

Assalamu alaikum, jeder von uns gibt Sadaqa. Viele von uns geben so, dass ihre rechte Hand nicht weiß, was die linke gibt. Alhamdulillah. Aber das allein reicht nicht aus. Denn auch zum Spenden gehört eine gewisse Art von Anstand und Benehmen, wie Allah im Koran sagt (2:263).

1) Einfühlsamer Umgang
Wenn wir unseren Wohlstand mit unserer Familie, unseren Nachbarn, Freunden und Hilfsbedürftigen teilen, sollten wir stets daran denken, sie ihre Bedürftigkeit nicht spüren zu lassen. Mit beleidigenden, herablassenden Äußerungen, wie: „Da, für Dich. Ich weiß, Du brauchst es dringender als ich“, oder ähnlich demütigenden Anmerkungen verletzen wir ihre Würde.

2) Keine Feindseligkeiten mehr
Das Gleiche gilt für Leute, die uns nahe stehen, auf die wir aber sauer sind oder die uns vielleicht Unrecht getan haben. Wir sollten mit ihnen genauso einfühlsam umgehen, wie mit allen anderen, die unsere Hilfe brauchen. Allah sagt über diese Leute, dass wir ihnen verzeihen sollten. Wir geben und teilen immerhin um Allahs willen.

3) Kein Dank
Da Du um Allahs willen spendest, solltest Du auch keinen Dank oder irgendein Entgegenkommen erwarten. Denn es ist ihr Vorrecht, uns zu danken oder uns einen Gefallen zu tun. Wenn sie es nicht tun, sollten wir uns nicht angegriffen fühlen. In dem Moment, in dem wir etwas von unserem Gegenüber erwarten, dass wir ihnen ausgeholfen haben, nimmt Allah unsere Sadaqa nicht an. Sie ist dann nur noch ein Geschäft im Diesseits, das sich nicht auf unser Jenseits auswirkt.

4) Von Allahs Eigenschaften lernen
Allah sagt von Sich Selbst, Er ist absolut unbedürftig und nachsichtig.  Er hat uns die Möglichkeit gegeben, anderen zu helfen. Wenn wir es nicht getan hätten, hätte Allah einen anderen Ausweg für den Bedürftigen gefunden.
Er ist einfühlsam und nachsichtig. Das sollten wir uns zu Herzen nehmen und unser Gegenüber stets respektieren, egal, ob es um finanzielle Angelegenheiten geht oder andere.

5) Unsere Spende ist für uns
Letztendlich sollten wir denen dankbar sein, denen wir helfen. Denn wenn wir jemandem hier helfen, hilft er oder sie uns im Jenseits. Jede Sadaqa, die wir geben, legen wir für unser Jenseits an. Verloren ist nur das Vermögen, das wir für uns behalten.
Versuchen wir, diese Punkte zu beherzigen. Auch wenn wir niemandem persönlich unser Geld in die Hand drücken, sondern z.B. online spenden, sollten wir diese fünf Punkte in unserem Herzen behalten.

Möge Allah unsere Sadaqa annehmen.

Wassalam,
Nadya

Schlagwörter: , , , , , , ,


Über den Autor/en

Nadya

ist Ägyptologin, war im Fundraising und ist jetzt für Projektadministration zuständig, interessiert sich für Menschen und Kulturen, Sprachen und Geschichte. Sie beobachtet gerne ihre Umwelt und versucht das Geschehen um sie herum von einem anderen Standpunkt aus zu sehen.



2 Kommentare zu 5 Tipps zum Spenden

  1. Bahar

    hallo, ich möchte für meine Geschwister In Gaza spenden . wie kann ich es machen und wie sicher ist es?

    • Assalamu alaikum liebe Bahar,
      humanitäre Hilfsorganisationen können in Gaza momentan leider nicht helfen. Zu näheren Informationen empfehle ich Dir diesen Beitrag über Gaza.

      Was Du immer machen kannst, ist Dua. Wenn wir Allah aufrichtig bitten, erhöhrt Er uns.
      Ich wünsche Dir noch einen gesegneten Ramadan. Wir haben die letzten zehn Tag erreicht. Mach viel Dua für unsere Geschwister in Gaza, in Myanmar, auf Sri Lanka, in Syrien, im Irak, in China und überall dort, wo unsere Mitmenschen unterdrückt werden.

      Wassalam
      Nadya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑